DER INNENRAUM: VON ANFANG AN GUT GEPLANT

So vielseitig die Geschmäcker, so vielseitig Raumgestaltungen. Es empfiehlt sich, Ihre Ideen möglichst zeitnah zu konkretisieren. Ist der Polierplan erst einmal auf der Baustelle, wird der Planstand vor Ort in die Tat umgesetzt – Versäumnisse kosten später Zeit und Geld. Wir berücksichtigen daher Ihre individuellen Wünsche bereits in der Entwurfsphase.

>> Egal, ob Küche, Bad oder Wohnraum – nur ein gut durchgeplantes Gesamtkonzept lässt Architektur, Raum und Interieur zu einer harmonischen gleich wie funktionellen Einheit verschmelzen <<

Einrichtungsplanung

> von klassisch bis top-modern 

> nach individuellen Wünschen

> bereits in der Entwurfsphase

> inkl. Beleuchtungskonzept

Maßarbeit Küche/Bad

> Komplette Planung

> Verbindung von Funktion und Design

> inkl. exakter Installationsplanung

> von Elektrik, Wasser, Licht

Raumarchitektur

> Planung bis ins Detail

> Statisch-konstruktiv: Material, Gewicht etc.
> Ästhetisch-künstlerisch: Form, Farbe etc.

> passend zur Gesamtarchitektur


„Wie viel Licht wird zu welchem Zweck an welchem Platz gebraucht?  Eine gut komponierte Beleuchtung berücksichtigt unterschiedliche Raumzonen und Aufgaben.“  

 

 

Die Grundbeleuchtung

> dient der Orientierung
> als Wegweiser, zur Erhellung
> Lichtabgabe nach oben zur Decke ab oder gleichmäßige Verteilung
> optimal: Dimmbarkeit

Das Zonenlicht

> erhellt einzelne Bereiche.
> Licht für spezielle Sehaufgaben
> auf Tätigkeiten konzentrierte Funktion, z.B. Esstisch, Arbeitsplatz
> Akzentuierte Lichtabgabe, z.B. Spots.

Das Stimmungslicht

> für Highlights und Akzente.
> Zaubermittel für eine wohnliche Atmosphäre
> Rauminszenierung speziell abends
> punktuell gesetzt, ua als Einbaustrahler am Boden..


„Der Wunsch nach einem Kamin muss spätestens bei der Polierplanung festgelegt sein – auch wenn er erst später ausgeführt werden soll. Faktoren wie Gewicht und Zuluft gehören abgeklärt.“

 

 

Der offene Kamin:

> Urform der modernen Heizkamine
> romantisches Raumelement
> rein optische Komponente - keine Heizleistung
> auch mit Ethanol befeuerbar

Der Heizkamin

> fertiger Heiztechnikteil mit Sichttüre
> vor Ort versetzt
> Vollkachelmantel als Wärmesppeicher
> Warmluft durch kontinuierliches Nachheizen
> gleichmäßige Strahlungswärmeabgabe

Der Kachelofen

> vollausgebauter Speicherofen
> Verbrennung der gesamten Holzmenge pro Befeuerung
> homogene Vollkachel-Mantel
> Rasche und gleichmäßige Wärmeabgabe in den Raum
> Beheizung des ganzen Hauses möglich

© 2017 Alle Rechte bei hrabec müller hofbauer bau & planungs gmbh